Upstalsboom

Veröffentlicht am 08/10/2017 in der Kategorie Ausflugstipps

Der Upstalsboom die alte Versammlunsstätte der Friesen befindet sich westlich von Aurich in der Nähe der kleinen Ortschaft Rahe. Sie ist nicht einfach zu finden obwohl es ausgeschildert ist. Sollten Sie Probleme haben den Platz zu finden so fragen Sie einfach einen Anwohner der Ihnen bestimmt gerne den Weg erklärt. Der Upstalsboom ist eine Tagungsstätte der Friesen im Mittelalter gewesen wo sich 7 Abgeordnete der 7 friesischen Seelande zwischen Fly und Weser (die damals einen Landfriedensbund geschlossen hatten) trafen zum beraten. Noch vor dieser Zeit war an der Stelle ein Grabhügel aus der Bronzezeit. An diesem Ort wurde über Recht, Freiheit, Frieden und Einheit entschieden und diskutiert. Upstalsboom

Diese Treffen fanden immer einmal jährlich am Dienstag vor Pfingsten statt. Zu den teilnehmenden Personen gehörten die Liudvitas (Volkszeugen), Jurati (Juristen), Geschworenen und Redjeven ( Ratsmänner). Diese Gruppe entschied Fragen über Landrecht, Küren und Überküren. Wenn eine Sache beschlossen war wurde das durch Upstalsboomsiegel (Totius-Frisiae-Siegel) beschlossen und dadurch quasi amtlich. Von diesen Siegeln existieren noch 3 Stück wobei 2 davon sich in Bremen und eines in Paris befindet. Die ersten Versammlungen fanden im Jahre 1156 statt und dauerten wohl bis ca. zum Jahre 1325 weil anschliessend diese Beschlüsse am Upstalsboom wohl keine Bedeutung mehr hatten. Heute findet man an dem Ort eine Pyramide aus Findlingen die in einer Gartenanlage angelegt wurde.

Viel Spass mit diesem Ausflugstipp wünscht Ihnen Ihr www.ostfrieslandshop.de